Abhängig vom jeweiligen Speise- und Betriebskonzept werden Ladesysteme auf verschiedenste Arten eingesetzt. Für E-Busse kann das Laden über Nacht an einem linienunabhängigen Standort (etwa in der Garage oder im Depot), an einer Ladestation an der Endhaltestelle oder mit Streckenschnelladern an Zwischenladestationen erfolgen. Bei Trolleybussen findet die Ladung über die partielle Oberleitung statt.

Enotrac übernimmt die Konzeptionierung, Planung und Projektierung von stationären Ladesystemen für E-Bus oder Trolleybus-Systeme unter Berücksichtigung des übergeordneten Betriebs und des bestehenden Fahrleitungsnetzes. Auf der Basis aller bestimmenden Faktoren erfolgt die Integration von Ladesystemen in bestehende oder neu zu bauende Bauten sowie in Depots und Werkstätten. Für die optimale Dimensionierung wie auch die Bestimmung von geeigneten Standorten erfolgen Betriebssimulationen mit der von Enotrac selbst entwickelten Software FABEL.

Sprechen Sie mit unseren Experten

Weitere Tätigkeitsfelder zu Energieversorgung