Über das Projekt

Der Triebzug Desiro ML, entwickelt und produziert von der Siemens Mobility GmbH ist insbesondere in Belgien (seit 2008), Deutschland (seit 2007) und Österreich (seit 2015) im Einsatz. Das Modell wird ständig weiterentwickelt und an aktuell gültige Richtlinien und Gesetze angepasst. Für die Neuzulassung sowie die signifikanten Änderungen der darauffolgenden Baselines (z.B. ETCS) muss eine Sicherheitsbewertung der gemeinsamen Sicherheitsmethode (CSM) durchgeführt werden. Diese erfolgt durch eine Risikobewertungsstelle (Assessment Body, AsBo) resp. eine unabhängige Stelle. 

Weiter müssen die Triebzüge auch den Anforderungen der TSI (Technische Spezifikation Interoperabilität) sowie jeweils den NNTV (notifizierte nationale technische Vorschriften) entsprechen.

Unser Beitrag

Für die weitere Verwendung ihres Fahrzeugtyps Desiro ML als Basis einer Plattform beantragte Siemens eine neue Begutachtung entlang der aktuellen Ausgabe 2019 der TSI für die verschiedenen Teilsysteme für Fahrzeuge. Die Desiro ML-Fahrzeuge der ÖBB (Baureihen 4744 und 4746) von Siemens wurden ursprünglich auf der Basis der TSI Ausgabe 2011 zugelassen.  

Unter dem Qualitätsmanagement der SCONRAIL AG führten ausgewählte Experten der Enotrac die unabhängige Sicherheitsbewertung der gemeinsamen Sicherheitsmethode (CSM) als Risikobewertungsstelle für die Erstzulassung des Desiro ML für die ÖBB (und weitere Betreiber wie VMV, ODEG, etc.) durch, ebenso wie die Bewertung von signifikanten Änderungen der darauffolgenden Baselines. Dazu hat die Enotrac den Risikomanagementprozess von Siemens bewertet und Inspektionsnotizen (Fragen/Befunde) erstellt, welche mit Siemens besprochen und geklärt wurden. Anschliessend wurde der abschliessende Sicherheitsbewertungsbericht erstellt. 

Weiter haben die Experten der Enotrac auch die Bewertung der Erfüllung der Anforderungen der TSI als bestimmte Stelle sowie die geltenden NNTV in Deutschland als bestimmte beauftragte Stelle vorgenommen. 

  • Kunde

    Siemens Mobility GmbH

  • Zeitraum

    2013 – 2022

  • Ort

    Deutschland, Österreich

Unsere Leistungen im Projekt

Sprechen Sie mit unseren Projektverantwortlichen