Engineering & Consulting

Netzberechnungen der MGBahn

Erneuerungen von Rollmaterial, grössere Zugsgewichte und Fahrplanverdichtungen hatten in der Vergangenheit zu einer immer grösseren Belastung der Traktionsstromversorgung der Matterhorn Gotthard Bahn (MGBahn) geführt. Dieser Trend wird auch in Zukunft anhalten, weshalb die Anlagen der Traktionsstromversorgung sukzessive verstärkt und modernisiert werden müssen. Damit die Geldmittel für zukünftige Netzverstärkungen optimal und im richtigen Zeitpunkt eingesetzt werden, wurde eine strategische Planung der Netzverstärkungen erforderlich. Als wichtige Grundlagen für diese Planung dienten Lastberechnungen des 11 kV / 16.7 Hz Bahnstrom-Netzes, aus welchen der Umfang und die Prioritäten der notwendigen Ausbauten für die Zukunft hervorgingen. Für diese Lastberechnungen wurde das ganze Netz der MGBahn von Brig nach Andermatt bis Disentis (inkl. Schöllenen) und von Brig nach Zermatt detailliert in einem Modell in der Simulationssoftware FABEL abgebildet.

Aus diesen Berechnungen gingen die folgenden Massnahmen hervor: Spannungserhöhung der Anspeisung des UW Herbriggen auf 66 kV (bereits umgesetzt), neues Unterwerk 132 / 11 kV in Ulrichen (in Planung, Fertigstellung 2016), Zusammenschluss der RhB- und MGBahn-Fahrstromnetze in der Surselva (in Abklärung). Im Übrigen hat ENOTRAC aufgrund der Simulationsergebnisse das Speise- und Rückleiterkonzept mit einer neuen Deckenstromschienen-Fahrleitung im Furkatunnel erarbeitet, die Notwendigkeit der Einspeisung ab UW Massaboden beurteilt, Ausfallszenarien analysiert, die gesamte Netzspeisung mit Schutz- und Schutzstreckenkonzept festgelegt und mehrere Studien zum künftigen Energieverbrauch und zu Massnahmen zu dessen Senkung durchgeführt.

Ein KOMET-Triebzug der MGBzoom

ENOTRAC AG, Seefeldstrasse 8, 3600 Thun, Schweiz, Tel: +41 33 346 66 11, Fax +41 33 346 66 12
ENOTRAC SA, Avenue de la Gare 1, 1003 Lausanne, Schweiz, Tel: +41 33 346 66 11, Fax +41 33 346 66 12
ENOTRAC UK Ltd, Chancery House St Nicholas Way Sutton, Surrey SM1 1JB England, Tel: +44 20 8770 3501

Copyright © 2017 Enotrac AG | Kontakt | Impressum | Rechtliches